Safer Sex

 

Safer Sex bedeutet „annähernd sicherer Sex“. Risiken für eine Ansteckung werden extrem verringert, indem man das Aufnehmen von infektiösen Körperflüssigkeiten (Sperma, Scheidenflüssigkeit, Blut) vermeidet. Konkret bedeutet das: Anal- und Vaginalverkehr mit Kondom, beim Oralverkehr kein Sperma in den Mund kommen lassen. Sperma, Scheidenflüssigkeit und Blut nicht auf Schleimhäute gelangen lassen. Safer Sex verringert die Möglichkeit einer HIV-Infektion enorm, ist aber nicht hundertprozentig sicher, da es zum Beispiel beim Gebrauch von Kondomen zu Pannen kommen kann – sie können reißen oder abrutschen, vor allem bei falscher Anwendung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aids-Hilfe-Neumünster e.V.